schriftzuginternet

“Vier kleine ErGoetzlichkeiten”
Vier heitere Einakter von Curt Goetz
 

Die Einakter, die Rollen und ihre Darsteller:

Hund im Hirn

Herr Professor

Stefan Niemann

Frau Professor

Kerstin Ott

Frau Professor

Jutta Voigt

Herr Tittori

Mathias Ehlers

Johann

Hajo Clausen

Johann

Horst Frank

Der fliegende Geheimrat

Herr Geheimrat

Horst Frank

Frau Geheimrat

Jutta Voigt

Junger Mann

Stefan Niemann

Herr Mors

Hajo Clausen

Die Taube in der Hand

Alice

Silvia Winzek

Beatrice

Jutta Denke

Adolar

Mathias Ehlers

Balthasar

Andreas Zöhner

Minna Magdalena

Frau Professor

Christel Schlieker

Frau Professor

Anke Söhl

Herr Professor

Andreas Zöhner

Martin Sack

Horst Frank

Minna

Gaby Franck

 

 

Regie

vhs theater heide

Über den Autor:
Wenn Sie mehr über Curt Goetz erfahren wollen, dann klicken Sie bitte hier!

Aufführungstermine:
Am 09.11.1990 in Süderholm, am 10.11.1990 in Weddingstedt, am 20.11. und 22.11.1990 im Hebbelhaus in Wesselburen, am 24.11.1990 in Burg/Dithmarschen, 18.02.1990 im Postelhiem in Heide und am 24.02.1991 in Nordhastedt.

Presseberichte:
Mit dem Entsetzen Scherze getrieben
Wesselburen (im) Wer “seinen Goetz” kennt, mag schon vor der Aufführung seiner “Vier Ergöptzlichkeiten” wissen, dass ihm vielleicht trotz des Ergötzens manchmal das Lachen im Halse stecken bleiben könnte. So erging es auch an zwei Theaterabenden den zahlreichen Zuschauern, die die vier Einakter von Curt Goetz...miterlebten.
Die Theatergruppe der VHS Heide war als Gast der Wesselburener VHS im Hebbelsaal so richtig in ihrem Element...
...Die gesamte Gruppe von über 20 Frauen und Männern, die im Rahmen der Volkshochschularbeit Theater machen, erwies sich unter der Leitung von Horst Frank als ein reibungslos funktionierendes Team, dem - und nicht nur dem schauspielenden Teil - der Beifall der begeisterten Zuschauer galt...

Dithmarscher Landeszeitung vom November 1990

Begabte Laienbühne
“Ergoetzliches” im VHS-Theater

Heide. ...In einer mitreissenden Aufführung von “Vier kleinen Ergoetzlichkeiten” von Curt Goetz amüsierten sie ihr zahlreich erschienenes Publikum...
...Mit wenigen Requisiten als offenes Bühnenbild schaffte es die kleine begabte Laienbühne, dem neu erstellten “Feudalsaal” im Postelheim wieder den Flair eines Zimmertheaters zu geben. In den Jahren ihres Bestehens - nun schon längere Zeit unter der Regie von Horst Frank - haben sich die schauspielerischen Qualitäten der Mitwirkenden gesteigert, so dass von vielen Seiten festgestellt wurde, dass es einen grossen Unterschied zu Profis kaum gibt...
von Anne Meseke

Dithmarscher Landeszeitung vom Februar 1991