schriftzuginternet

“Man müßte verheiratet sein”
Komödie in drei Akten von John B. Priestley

Zum Inhalt:
Alles könnte so schön sein in der idyllischen englischen Kleinstadt, wie die drei “Silberpaare” es sich gewünscht haben. In fünfundzwanzigjähriger Ehe haben sich die Rollen eingeschliffen: Die Damen erdulden lächelnd die autoritären Hiebe ihrer Herren und Meister, die Klingen längst stumpf, die Wunden vernarbt, die Männer längst taub für die vereinzelten spitzen Schreie der Ihrigen und die derberen Püffe der Nebenmänner. Über alles gebreitet ist der Likör- und Zigarrendunst der Wohlanständigkeit dieser Kleinstadt: Honoratioren, die gemeinsam ihre Silberhochzeit feiern wollen. Da trifft sie wie ein Blitz die Nachricht, dass der Priester damals nicht geweiht war und darum die Eheschließung ungültig ist. Allgemeine Panik, doch dann reift in einigen die Erkenntnis, dass dies auch die Chance bietet, ein neues, freieres Leben zu beginnen.Natürlich geht alles gut aus - aber ganz so, wie es war, wird es nicht mehr sein. -Das Stück war ein großer Erfolg am National Theatre London; es bietet glänzende komische Rollen für drei Paare und ein buntes Ensemble.

Die Rollen und ihre Darsteller:

Ruby Birtl

Gaby Franck

Gerald Forbes

Stefan Niemann

Mrs. Northrop

Dorette Damms

Nancy Holmes

Silvia Winzek

Fred Dyson

Hajo Clausen

Henry Ormonroyd

Mathias Ehlers

Joe Helliwell

Andreas Zöhner

Maria Helliwell

Anke Böhmke

Albert Parker

Horst Frank

Annie Parker

Christel Schlieker

Herbert Soppit

Armin Grimminger

Clara Soppit

Annette Wichmann

Lotti Grady

Angela Arndt-Rohde

Rev. C. Mercer

Uwe Renner

Bürgermeister

Adolf Sinhuber

 

 

Regie

vhs theater heide

Über den Autor:
Wenn Sie mehr über John B. Priestley wissen möchten, klicken Sie bitte hier!

Aufführungstermine:
Am 26.01., 27.01., 28.01., 02.02., 04.02.1990 im Heider Postelheim, am 11.02.1990 in der Nordhastädter “Dräger-Halle” und am 03.03.1990 in Süderholm.

Presseberichte:
Wahres Kabinettstück
VHS-Theater sehr zu empfehlen

Heide. Unter der erfolgreichen Leitung von Horst Frank hat sich die Theatergruppe der VHS Heide zu einer wirklich guten, kleinen Bühne entwickelt. Dass nicht nur die Premiere, sondern auch bereits die weiteren Aufführungen in Heide der Komödie des Engländers John B. Priestley “Man müsste verheiratet sein” ausverkauft sind, ist erfreulich und bedauerlich zugleich.
Denn was da bei der Premiere über die kleine Bühne der VHS ging, war mit seinen ca. 70 Zuschauerplätzen ein wahres Kabinettstück eines Zimmertheaters...Eigentlich müssten alle Mitwirkenden des 15-Personen-Stückes genannt werden, aber da sind auch Souffleusen, die “Frau an der Technik”, das tutig altmodische Bühnenbild, die ebensolchen Kostüme und alle die Leute hinter den Kulissen, die zum Zustandekommen dieser reizenden Aufführung beitragen. Es lohnt, sich um Karten zu bemühen...
von Anne Meseke

Dithmarscher Landeszeitung vom 31. Januar 1990